Internationale Ballett-Akademien

academias de ballet internacionales

Wir haben großartige Tänzer in Szenen gesehen, die uns großartige Leistungen zeigen. Hinter diesen ausgezeichneten Tänzern steht jedoch eine ganze Formation, die sie unterstützt; deshalb ist es wichtig zu wissen, welche die besten Tanzschulen sind. Die ursprünglichen Tanzschulen stellen hohe Anforderungen an alle ihre Schüler, da es sich um einen Beruf handelt, der viel Disziplin erfordert.

Bolschoi Ballettakademie

1776 in Russland eingeweiht, das mehr als 240 Jahre alt ist. Es ist eines der ältesten und besten der Welt, hat eine reiche kulturelle Tradition, seine Methodik konzentriert sich auf Werte wie Musikalität, Klarheit und persönlichen Ausdruck.
Die Meister kommen ausschließlich von der Moskauer Akademie, um die Schüler in klassischem Ballett, Repertoire, Punkten, Variationen, Charaktertänzen, Tänzen, Geschichten und Techniken für Männer zu unterrichten. Jahr für Jahr sehen wir neue Tänzerinnen und Tänzer kommen, um Kurse zu geben, aber zuerst müssen sie eine sehr strenge Aufnahmeprüfung machen.
Berühmte Studenten sind Absolventen dieser Akademie: Maya Plisetskaya, Jekaterina Maximova, Nina Ananiashvili, Alexei Ratmansky, Vladimir Malakhou, Natalia Osipova, Polina Semionova oder Nikolay Tsiskaridze, unter vielen anderen.

Die Königliche Ballettschule

Mit Sitz in London, England, gegründet 1926, eine Tochtergesellschaft des Royal Ballet. Es ist eines der weltweit größten Zentren für die klassische Ballettausbildung und gilt als eines der wichtigsten in der Geschichte.
Das Ausbildungssystem wurde so entwickelt, dass es acht Jahre Vollzeitausbildung umfasst und den Traditionen der meisten Schulen in England folgt. Sie haben auch eine Sommerschule.
Es hat renommierte Schüler wie Margot Fonteyn, Anthony Dowell, Anya Linden, Kenneth MacMillan, Lynn Seymour, David Wall, Antonieta Sibley, Marguerite Porter, Stephen Jefferies, Darcey Bussell und Jonathan Cope, unter vielen anderen.

Ballettschule der Opéra National de Paris

Sie wurde im 17. Jahrhundert während der Herrschaft Ludwigs XIV. im Jahr 1713 eingeweiht. Die in Paris ansässige Ballettschule ist die Ballettkompanie der Pariser Oper oder des „Palais Garnier“.
Die Ballettkarriere wird auf sechs Niveaus unterrichtet; es handelt sich um einen multidisziplinären Kurs, der neben den verschiedenen Tanzklassen (klassisch, charakteristisch, zeitgenössisch, Jazz und populär) zusätzliche Kurse in Musik, Pantomime, Theater, Tanzgeschichte, Anatomie und körperlicher Vorbereitung anbietet. Um teilzunehmen, müssen Sie eine Ausbildungszeit absolvieren, und wenn Sie das Ende erreichen, müssen Sie eine Prüfung ablegen, um die Schule zu besuchen. Kinder können nur im Alter zwischen 8-11 Jahren einreisen, dieses Programm hat eine Dauer von 6 Monaten, gilt als eine der strengsten Schulen für Kinder und Erwachsene der Welt.
Im Laufe der Geschichte haben sie großartige Tänzer wie Aurélie Dupont, Laurent Hilarie, Manuel Legris, Monique Loudiéres ausgebildet.

Brent Street School

Gegründet 1986 in Australien. Sie ist der Entwicklung von Tänzern in den Bereichen Ballett, Jazz, Hip-Hop, Musiktheater, Gesang, Drama und Akrobatik gewidmet und verfügt heute über moderne Tanzstudios, ein Theater und ein Aufnahmestudio.
Sie hat mehr als tausend Schüler und ist die erste Tanzschule Australiens.

Internationale Ballettakademie Salzburg

Sie hat ihren Sitz in Österreich und bildet in den Bereichen Klassik, Moderne, Jazz und Choreographie aus. Die Mission dieser Schule ist es, die persönlichen Fähigkeiten der jungen Tänzerin neu zu definieren und die Erfahrung in der Entwicklung durch die Produktion von vier Galas pro Jahr zu verbessern.

Joffrey Dance Academy

Sie wurde 1953 gegründet und verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung. Sie bietet Schulungen auf Kinder-, Erwachsenen- und Berufsebene an. Es ist eine zeitgenössische Ballettschule mit Büros in Chicago und New York.

Es werden sowohl klassisches Ballett (Technik, Tipps, Variationen, Pas de deux, Kurse für Jungen) und zeitgenössisches Ballett (Technik, Improvisation, Partnering) als auch moderner Tanz, Charakter, Choreographie, Tanzgeschichte, Pilates und Yoga ausgebildet. Es gibt auch Sommerkurse.

Julliard

Es ist ein historischer Bezugspunkt in Bezug auf die musikalische Ausbildung, der Tanz bildet da keine Ausnahme. Charakteristisch für die Universität und die Voruniversität sind unter anderem die Bereiche Jazz, Tap, Contemporary.

Kirov Ballettakademie

Das in Washington D.C. ansässige Unternehmen bietet Schülern im Alter von 7 bis 12 Jahren eine Teilzeit- und Vollzeitausbildung. Es hat sein eigenes akademisches und wohnwirtschaftliches Programm.

Dublin National School of Art Development

Gegründet in den frühen 90er Jahren, mit Sitz in Irland. Es bietet Ausbildungen in Theater, Tanz und Gesang für alle Altersgruppen an, unter seinen Klassen gibt es Workshops in Street Dance, Bollywood, Hip-Hop, Funk, Musiktheater, etc.

Vaganova Ballettakademie

Sie wurde 1738 in St. Petersburg, Russland, gegründet und ist als Nationale Theaterschule bekannt. Aus dieser Schule wurden große Klassiker des 19. Jahrhunderts geschaffen wie: Schwanensee, Dornröschen und Nussknacker gehören zu den klassischen Werken von Marius Petipa. Christian Johansson, Enrico Cecchetti, Charles Didelot haben ebenfalls unterrichtet. Er hat sich bemüht, die beste Tradition des klassischen Erbes zu bewahren und zu erneuern.
Es gibt mehr als 340 Ästuare, und der Wettbewerb um einen Platz in der Schule ist heftig. Die Anforderungen an den Tanzunterricht an der Akademie sind sehr hoch: Tausende von Kindern versuchen jedes Jahr, die Akademie zu besuchen, und nur etwa 70 tun es. Aber darüber hinaus schaffen es nur 30 von ihnen, den anspruchsvollen Lehrplan zu beenden.
Berühmte Tänzerinnen und Tänzer sind aus dieser Schule hervorgegangen: Anna Pavlova, Tamara Karsávina, Natalia Makarova, Vasvay Nijinsky, Michel Fokine, Rudolf Nureyev und Mikhail Baryshnikoy. Und einige große Legenden wie Diana Vishneva und Ulyana Lopatkina.

Amerikanische Ballettschule

Es wurde 1934 von George Balanchine und Lincoln Kirstein gegründet und ist mit dem New York City Ballet verbunden, wenn die Schüler ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können sie in die Kompanie eintreten. Etwa 20 Studenten schließen jedes Jahr Verträge mit Unternehmen in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt ab.
Es gibt einen vierteljährlichen Kurs im Winter und einen im Sommer. Darüber hinaus ist er mit dem Prix de Lausanne verbunden; so werden Stipendien an junge Menschen als Preis für den Gewinn dieses anerkannten internationalen Indalo-Wettbewerbs vergeben.

Nationale Ballettschule Kubas

Gegründet 1950 in Kuba. Es hat etwa 4350 Schüler, von denen die meisten Teil des Kubanischen Nationalballetts werden. Sie hat die Besonderheit, frei zu sein, aber ihr Zugang ist überhaupt nicht einfach.
Es bietet auch Ausbildungen für ausländische Schüler mit mittlerem und fortgeschrittenem Niveau, gute Regisseure, internationale Ballett-Workshops in der Welt, berufliche Ballett-Workshops für Kinder und Jugendliche (5-16 Jahre) und Ballettaufstellungen für Kinder in Schulen.
Tänzer, die diese Akademie verlassen haben, haben wir José Manuel Carreño, Carlos Acosta, Xiomara Reyes und viele andere.

Scala Schule Mailand

Gegründet 1813. Bietet ein achtjähriges Studium der Orientierung an den Standards internationaler Tanzkompanien. Bietet auch einen zweijährigen Kurs für Tanzlehrer an. Ein Kurs für Kinder von 5 bis 10 Jahren und eine Reihe von Sommerkursen.
Seine Lehren basieren auf einer Mischung aus der italienischen Methode und denen des russischen, französischen und englischen Balletts. Tänzerinnen und Tänzer wie Massimo Murri, Alessandra Ferri und andere haben an dieser Schule ihren Abschluss gemacht.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top